noten noten noten noten noten noten

Musik begeistert:

Wir sind ein junges Orchester aus barockbegeisterten Musiker*innen zwischen 13 und 26 Jahren, die sich regelmäßig zu Arbeitsphasen und Konzerten treffen.

Team

Gerd-Uwe Klein

Gerd-Uwe Klein

Künstlerischer Leiter

Carsten Lorenz

Cembalo, Orgel

Judith Klein

Judith Klein

Organisationsleitung

Gastdozenten

Daniela Helm

Gastdozentin - Violine

Renate Harr

Gastdozentin - Violine

Brigitte Täubl

Gastdozentin - Violine

Petra Müllejans

Gastdozentin - Violine

Ulrike Kaufmann

Gastdozentin - Viola

Annette Schmidt

Gastdozentin - Viola

Dimitri Dichtiar

Gastdozent - Violoncello

Guido Larisch

Gastdozent - Violoncello

Georg Noeldeke

Gastdozent - Kontrabass

Patrick Henrichs

Gastdozent - Trompete und historische Blasinstrumente

Monika Mauch

Gastdozent - Gesang

Orchester

Amelie Süssmuth

Viola

„Das LJBO ist ein sehr besonderes Orchester, ich freue mich jedes Mal total auf die Arbeitsphasen. Die Harmonie untereinander, ob in der Freizeit oder in der Musik, ist einfach toll. Noch dazu macht es mir viel Spaß, auf historischen Instrumenten diese wunderschöne Musik zu machen.“

Caroline Adam

Viola

„Das Besondere, wenn ich auf der Barockgeige spiele, ist, dass man viel mehr mit dem Bogen gestaltet. Außerdem spielt man Barockmusik oft ohne einen Dirigenten. Das ist etwas ganz anderes, weil man dadurch im Orchester viel mehr untereinander kommuniziert.“

Charlotte Baumgarten

Violine

„Das Landesjugendbarockorchester zeichnet sich durch sein wunderbares Zusammenspiel aus, sowie beim Musizieren als auch bei anderen gemeinsamen Unternehmungen!“

Clara Maier

Violine

„Da alle Musiker im LJBO dieselbe Leidenschaft teilen, gibt es hier eine besondere Gemeinschaft. Ich konnte bereits viele unvergessliche Momente erleben und freue mich immer schon auf die nächste Arbeitsphase.“

Esther Danckaert

Violine

„Seit ich das Barockspielen auf historischen Instrumenten kennengelernt habe, kann ich die Musik vielfältiger und lebendiger rüberbringen. Auch das Zusammenspielen ist bei uns etwas Besonderes: Wir lernen besser aufeinander zu hören und gemeinsam etwas zum Ausdruck zu bringen.“

Florian Grand

Cembalo

„Am Cembalo kriegt man nicht einfach fertige Noten vorgesetzt. Meist hat man nur die Generalbassstimme und Hinweise darüber, welche Harmonien man spielen soll. Dies ist als Neuling eine ziemliche Herausforderung. Diese Aufgabe unter professioneller Anleitung zu meistern, macht das Mitwirken im LJBO BW besonders spannend.“

Johanna Boehm

Blockflöte, Barockoboe, Violine

„Bei meiner ersten Arbeitsphase im LJBO durfte ich das Brandenburgische Konzert von J.S. Bach auf der Blockflöte spielen. Da mich das Aufführen der wunderschönen Barockmusik in dieser tollen Gemeinschaft glücklich macht und ich bei jeder Arbeitsphase dabei sein möchte, habe ich die Barockoboe spielen und lieben gelernt.“

Johanna Dall'Asta

Violine und Viola d'amore

„Mir gefällt der Klang von Barockinstrumenten ganz besonders gut. Dabei liebe ich die andere Art mit dem Bogen zu „sprechen“ sehr. Außerdem herrscht im LJBO BW meistens eine sehr freudige wie auch konzentrierte Stimmung.“

Johanna Kaleschke

Violine

„Im LJBO zu spielen macht mir besonders viel Spaß. Die Mitspieler sind so aufmerksam und kommunikativ weshalb man beim Musizieren auch so gut miteinander kommunizieren kann. Das spiegelt sich auch in der großartigen Gemeinschaft wider. Einzigartig ist natürlich auch der Klang, der dabei auf den historischen Instrumenten entsteht.“

Maxi Lorenz

Violoncello

„Bei den Arbeitsphasen wird gemeinsam Musik gemacht; dabei lernen wir viel aber lachen auch viel. Der gute Zusammenhalt untereinander und die hervorragende Atmosphäre bei den Proben machen für mich das LJBO besonders.“

Nicola Hauchler

Cembalo

„Ich finde es toll, dass man im LJBO als Tastenspieler auch eine Möglichkeit hat in einem Orchester zu spielen und in die Welt der barocken Spielweise eintauchen kann.“

Tom Bräunling

Kontrabass

„Ich hatte schon bei der ersten Probephase des LJBO BW einen richtigen Barockbass mit 5 Saiten, wesentlich größer als der moderne Bass. Das ist auf jeden Fall schwieriger zu spielen, aber eine coole Erfahrung!“ – Tom Bräunling

Valentin Stolz,

Viola

„Ich bin seit der zweiten Arbeitsphase beim LJBO dabei. Musizieren hat mir schon immer viel Spaß gemacht und ich verbringe gerne Zeit damit. Mir gefällt der Klang meiner Barockbratsche sehr, sodass ich mit mittlerweile ein eigenes Instrument zugelegt habe.“ – Valentin Stolz

Konzerte

Arbeitsphase XIII: Kompositionen der Stuttgarter Hofkapelle - Werke u.a. von Pez, Kusser, Holzbauer
2020-06-08 - 2020-06-14

Abgesagt! Auf Grund der Corona-Pandemie wurde uns die Probenräumlichkeit abgesagt, weshalb wir die Orchesterarbeitsphase... weiterlesen

Anmelden und mitmachen!

Anmelden und mitmachen!

Du bist Musikschüler/in oder Musikstudent/in, zwischen 13 und 26 Jahren alt und interessierst Dich besonders für Barockmusik? Dann sei dabei!

Hier kannst Du Dich anmelden.